Neues

29.1. auf ORF III: Aida aus der Wiener Staatsoper

Leider wird die Aida Aufführung mit Anna Netrebko, Elina Garanca, Jonas Kaufmann und Luca Salsi am 29.1. nur in Österreich ausgestrahlt: ab 20:15 auf ORF III in der Reihe Erlebnis Bühne; danach wird die Aufzeichnung sieben Tage auf der TVThek des ORF verfügbar sein. Eine Version mit internationaler Reichweite soll demnächst auf der Website der Wiener Staatsoper folgen.

Willkommen Österreich

Zwischen seinen ersten Auftritten als Radames in Aida an der Wiener Staatsoper ist Jonas Kaufmann zu Gast beim Satire-Duo Stermann & Grissemann in der Talkshow Willkommen Österreich, zusammen mit der Schauspielerin und Regisseurin Pia Hierzegger. Sendetermin: Dienstag, 17. Januar, ab 21:50 auf ORF 1.

Kaufmann & Tézier in Baden-Baden

Am kommenden Sonntag, den 8. Januar, ist ein besonderes Konzert zu erleben, live im Festspielhaus Baden-Baden und auf ARTE Concert: Mit seinem Freund, dem Weltklasse-Bariton Ludovic Tézier, gibt Jonas Kaufmann einen außergewöhnlichen Opernabend. Die beiden singen berühmte Szenen und Duette aus Opern von Verdi, Puccini und Ponchielli, die sie auch auf ihrem weltweit hochgelobten Album „Insieme“ präsentiert haben. Begleitet werden sie von der Deutschen Radio Philharmonie unter der Leitung von Jochen Rieder. Das Konzert wird ab 18:00 Uhr auf ARTE Concert gesendet.

It’s Christmas – Gold Edition

Es ist mir eine große Freude, dass ich mein Weihnachtsalbum noch einmal erweitern durfte, diesmal um Gedichte und Geschichten, die für mich zu Weihnachten dazugehören wie die Kerzen am Christbaum. Da ist natürlich zuallererst die Weihnachtgeschichte aus dem Lukas-Evangelium, die an Heiligabend nicht nur in den Kirchen, sondern auch in vielen Familien gelesen wird. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich viele große Dichter mit dem Wunder der Weihnacht befasst, und so konnten wir hier eine ganze Reihe herrlicher Gedichte versammeln, von Goethe und Claudius über Mörike und Eichendorff bis zu Storm und Rilke.

Opus Klassik für Liszt und Korngold

Berlin, 9. Oktober 2022. Bei der Opus Klassik Gala im Konzerthaus nahm Jonas Kaufmann diesmal gleich zwei Trophäen entgegen: Die erste erhielt er als Sänger des Jahres für das Album Liszt - Freudvoll und leidvoll; die zweite für die Operneinspielung des Jahres, die auf DVD und Blu-ray veröffentlichte Aufzeichnung von Korngolds Die Tote Stadt. Diese Auszeichnung nahm Kaufmann stellvertretend für Kirill Petrenko, das Bayerische Staatsorchester und seine Kollegen entgegen; in der Produktion der Bayerischen Staatsoper, die vor kurzem auch einen Gramophone Award erhielt, ist Kaufmann in der extrem anspruchsvollen Partie des Paul zu erleben.
Hier ist der Link zur Aufzeichnung der Opus Klassik Gala (in der ZDF Mediathek verfügbar bis 9. November).

Bayerischer Verfassungsorden

München, 30. September 2022. Im Rahmen einer Feierstunde hat Landtagspräsidentin Ilse Aigner im Maximilianeum Jonas Kaufmann mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet. In ihrer Laudatio für den Künstler sagte Aigner: „Ihre Stimme geht unter die Haut. Seit vielen Jahren gehören Sie zu den Topstars der Opernwelt, verzaubern mit Ihrem Gesang und Ihrer Bühnenpräsenz Musikliebhaber in sämtlichen Ländern der Erde. Sie reüssierten in Mailand, Zürich, an der Wiener Staatsoper, der Opéra national de Paris, der Metropolitan Opera in New York, dem Royal Opera House

„Einsame Klasse“: Peter Grimes in München

Die Wiederaufnahme von Stefans Herheims Inszenierung von Peter Grimes an der Bayerischen Staatsoper war ein großer Erfolg. Solisten, Chor, Orchester und Dirigent wurden vom Publikum stürmisch gefeiert. "Einsame Klasse", lautete die Headline in der Süddeutschen Zeitung, "Mit Jonas Kaufmann in der Titelrolle wird 'Peter Grimes' zur Sternstunde an der Staatsoper."

Im Forum Klassik begeistet steht zu lesen: "Dass Kaufmann in seinem Fach das Nonplusultra ist, zeigte er an diesem Abend erneut. Die Rolle – Britten schrieb sie einst seinem Lebensgefährten Peter Pears auf den Leib – ist strapazierend und stimmlich im Heldentenor-Fach angelegt. Kaufmann singt, wenn es darauf ankommt, in den großen Chorszenen stark und souverän gegen die Dorfgemeinschaft an, zeigt aber auch stimmlich in den so herrlich innigen, an die Pianissimo-Grenze gehenden Stellen die große Farbpalette seiner Stimme. Nicht minder überzeugt sein Schauspiel. Er ist nicht nur ein begnadeter Darsteller der großen Helden und Liebhaber, sondern auch des verzweifelten Anti-Helden."

Insieme – das Duett-Album von Jonas Kaufmann und Ludovic Tezier

Auf der Bühne sind sie meist Rivalen, im wahren Leben verbindet Jonas Kaufmann und Ludovic Tézier eine enge Freundschaft. Nach zahlreichen gemeinsamen Live-Auftritten erscheint nun das erste Duett-Album der beiden Ausnahmesänger. Insieme, Italienisch für „Zusammen“, wird am 7. Oktober bei Sony Classical erscheinen. Mit dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia unter Antonio Pappano präsentieren sie Duette, die sie zusammen auf der Bühne gesungen haben, und Stücke, die sie extra für dieses Album einstudiert haben.