Galakonzert in der Arena di Verona

Zur Hundertjahrfeier der Opernfestspiele in Verona gab Jonas Kaufmann am 20. August ein Galakonzert in der Arena. Mit seinen Bühnenpartnern Sonya Yoncheva und Ludovic Tézier und begleitet vom Orchestra della Fondazione Arena di Verona unter der Leitung von Jochen Rieder war er im ersten Teil mit Arien und Duetten aus Tosca, Otello und Andrea Chenier zu hören, im zweiten Teil mit Evergreens von Franz Lehar und Leonard Bernstein sowie mit berühmten Film-Songs wie „Nella fantasia“ (Ennio Morricone, The Misson) „Nelle tue mani“ (Hans Zimmer, Gladiator). Das Konzert wurde aufgezeichnet, Highlights waren erstmals am 3. September im ZDF zu sehen. Diese Version ist bis März nächsten Jahres in der Mediathek verfügbar. Am 16. September ab 20:15 folgt auf 3sat eine erweiterte Fassung mit Szenen aus Otello und Andrea Chenier. Das vollständige Konzert wird am 12. Oktober in vielen Kinos im Vereinigten Königsreich und am 22. Oktober in über 180 Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt. (c) EnneviFoto

Nächster Artikel:

The Sound of Movies

Große Songs aus Filmklassikern waren schon immer eine Leidenschaft von Jonas Kaufmann. Sein neues Album The Sound of Movies spiegelt die Faszination des Sängers mit einer Auswahl populärer Hits aus über 80 Jahren wider; die Chronik reicht von 1929 („Ich küsse ihre Hand, Madame“) bis 2012 ("Bring Him Home" aus der Verfilmung des Welthits Les Misérables).

Zur Filmmusik kam Kaufmann durch die legendären Tenöre der Tonfilm-Ära, Joseph Schmidt und Richard Tauber, sowie durch die Komponisten Erich Korngold und Max Steiner, die das orchestrale Erbe von Puccini und Strauss nach Hollywood brachten.

Sein neues Album enthält unter anderem "Nelle tue mani" aus dem Film Gladiator, Henry Mancinis "Moon River" aus Breakfast at Tiffany's und Vangelis' Titelsong aus Conquest of Paradise. Auch große Musical-Hits sind vertreten: "Maria" aus Leonard Bernsteins West Side Story, der Titelsong aus Singin' in the Rain und "You'll Never Walk Alone" aus Carousel. Und zwei Evergreens des amerikanischen Star-Tenors Mario Lanza: "The Loveliest Night of the Year" aus The Great Caruso und "Serenade" aus The Student Prince.