Erster Akt „Walküre“ an der Bayerischen Staatsoper

Am 13. und 16. Mai ist Jonas Kaufmann wieder in der Bayerischen Staatsoper zu hören – nach langer Zeit zum ersten Mal wieder vor Publikum. Auf dem Programm steht der Erste Akt von Wagners „Die Walküre“. Seine Partner sind Lise Davidsen (Sieglinde) und Georg Zeppenfeld (Hunding), Asher Fischer leitet das Bayerische Staatsorchester. Tickets sind ab Dienstag, den 11. Mai erhältlich.

Das erste Konzert wird am 13. Mai ab 20:15 live auf Staatsoper.tv übertragen, ab dem 15. Mai wird es für 30 Tage als video-on-demand zu sehen sein.

 

Als Protagonist der Wiener Neuproduktion von Wagners „Parsifal“, die am 11. April Premiere hatte, ist Kaufmann weiterhin auf ARTE (Mediathek/replay)zu erleben. Seine Partner sind Elina Garanča (Kundry), Ludovic Tézier (Amfortas), Georg Zeppenfeld (Gurnemanz), Wolfgang Koch (Klingsor), Stefan Cerny (Titurel) und Nikolay Sidorenko (der damalige Parsifal); Philippe Jordan dirigiert Chor und Orchester der Wiener Staatsoper, die Inszenierung stammt von Kirill Serebrennikov.

 

Opern Online

In der nächsten Zeit ist Jonas Kaufmann in diversen Opern online zu sehen, u. a. in folgenden Aufführungen:

 

Aïda (Paris 2021), jetzt verfügbar auf ARTE concert.

Parsifal (Wien 2021), jetzt verfügbar auf ARTE concert.

Die Walküre (Act 1), 13. Mai um 20:15 auf Staatsoper TV.

 

Außerdem gibt es auf dem offiziellen YouTube Kanal von Jonas Kaufmann eine große Auswahl von Musiktiteln und Interviews.

 


Weitere Meldungen unter Neues