It's Christmas - Extended Version

Mit seinem Weihnachtsalbum It’s Christmas! gelang Jonas Kaufmann 2020 ein stimmungsvolles und überaus erfolgreiches Festtagsalbum. Rechtzeitig zur Konzerttour, die in diesem Winter endlich stattfindet, erscheint am 29. Oktober bei Sony Classical eine „extended edition“ mit sieben neuen Titeln.

»Der unglaublich schöne Erfolg und die Freude über das erste Weihnachtsalbum reizten mich, in diesem Jahr erneut ins Studio zu gehen, um einer Musikgattung Tribut zu zollen, die für mich, der ich in Bayern und Tirol aufgewachsen bin, sofort Weihnachtsstimmung auslöst: die alpenländische Stubenmusi«, sagt Jonas Kaufmann.

Neu hinzugekommen sind Der englische Gruß, Auf, ihr Hirtensleut, Als Maria übers Gebirge ging, Zu Bethlehem

Weiter lesen

"In herrlicher Harmonie"

Freudvoll und leidvoll, das Liszt Album von Jonas Kaufmann und Helmut Deutsch, hat international große Resonanz gefunden. Hier einige Pressestimmen:

Ich denke ich bin nicht der Einzige, der dieses Album zu den erfolgreichsten Liedaufnahmen in der langjährigen Partnerschaft der beiden zählt. 
Jason Victor Serinus, Classical Voice

Die Verständigung zwischen Sänger und Pianist ist beeindruckend; im Fall von Liszt wesentlich. Jeder Tonfall, jeder Akzent, jede stimmliche Nuance wird vom Klavier in herrlicher Harmonie erwidert, vorweggenommen oder kommentiert. In exquisiter Partnerschaft machen Kaufmann und Deutsch keinen falschen Schritt, mit expressiver Intelligenz schaffen sie einen einzigartigen Dialog.
Sebastian Spreng, Miami Clasica

Da ist vor allem Kaufmanns glühender Tenor, der so gut zur verhaltenen Inbrunst von Liszts Romantik passt. Während der geheiligten Atmosphäre von „Der du von dem Himmel bist“ oder der zarten Romanze „O lieb, solang du lieben kannst“ kann man sich vorstellen, dass das Publikum den Atem anhält. Unter den Solo-CDs von Liszts Liedern gehört diese zu den Besten.
Richard Fairman, Financial Times

Man findet nicht viele wirklich gute Aufnahmen mit Liszt-Liedern. Hier ist eine!
Christoph Vratz, SWR 2

Ein Liszt-Plädoyer in Luxus-Besetzung
Christoph Irrgeher, Wiener Zeitung

Kaufmann und Deutsch haben diesmal – abgesehen von ihrem persönlichen Interpreten-Ruhm – auch einem bedeutenden Komponisten einen Dienst erwiesen. Man ist richtig dankbar, Franz Liszt einmal in einer so großen „Dosis“ geboten zu bekommen.
Renate Wagner, Online Merker


Weitere Meldungen unter Neues